Was erwartet mich?

Das Ehrenamt als Naturschutzhelfer umfasst insbesondere folgende Aufgaben:

  • Geschützte Teile von Natur und Landschaft (Schutzgebiete und Arten) beobachten und überwachen sowie festgesetzte Biotoppflege-, Artenschutz- und Entwicklungsmaßnahmen durchführen oder kontrollieren.
  • Natur und Landschaft beobachten und Schäden und Gefährdungen abwenden oder, wo dies nicht möglich oder zulässig ist, die Naturschutzbehörde informieren.
  • Die Untere Naturschutzbehörde beim Artenmonitoring, Überwachen von Projekten und Beraten der Bürger unterstützen.
  • Beiträge zur Dokumentation innerhalb ihres Zuständigkeitsgebietes über Zustand und Entwicklung liefern.
  • An behördlichen Entscheidungen wirken Sie durch Ihre Informationen mit.


Mit ihrer Ernennung werden Sie in der Regel mit dem Betreuen eines oder mehrerer Schutzgebiete beziehungsweise dem Mitbetreuen von Artenschutzprojekten beauftragt.

Nach und nach werden Sie mit Unterstützung Ihrer Kollegen zum Experten für das jeweilige Gebiet oder die jeweilige Art.

Ihre ersten Ansprechpartner sind die Kreisnaturschutzbeauftragten, ebenso die Untere Naturschutzbehörde.