11.09.2019

Ein halbes Jahrhundert für den Naturschutz: Wolfgang Weller erhält Ehrenurkunde

Der Adorfer Naturschutzhelfer Wolfgang Weller wurde 2019 mit der Ehrenurkunde des Sächsischen Staatsministeriums für Umwelt und Landwirtschaft ausgezeichnet. Über 50 Jahre ist er ehrenamtlich als Naturschutzhelfer im Einsatz.

In Empfang nahm er die Urkunde von Landrat Rolf Keil während des diesjährigen Jahrestreffens der Naturschutzhelfer Ende August 2019 im Natur- und Umweltzentrum Vogtland in Oberlauterbach. Zur offiziellen Ehrung beim Empfang des Sächsischen Umweltministers diesen Mai in Neukirch/Bautzen hatte Wolfgang Weller nicht anwesend sein können. Dort hatte Minister Thomas Schmidt zu deren sächsischem Jahrestreffen neun ehrenamtliche Naturschutzhelfer ausgezeichnet.

Zur Person

Wolfgang Weller gehört zu den dienstältesten ehrenamtlichen Naturschutzhelfern des Vogtlandkreises und blickt auf eine 54-jährige Tätigkeit im ehrenamtlichen Naturschutz zurück. 

Sein besonderes Interesse galt bereits in seinem beruflichen Leben als Baumaschinist dem Schutz und dem Erhalt von Gewässern oder Gehölzen. So stand er im Falle baubedingter Biotopeingriffe nicht selten beherzt für naturfreundlichere Lösungen ein.

Er wirkte an Artenschutzprogrammen der bedrohten Arten Wasseramsel und Raufußkauz im Elstergebirge mit und arbeitet aktiv bei der Unterhaltung ihrer Nisthilfen. Er betreut das Naturschutzgebiet Raunerbach- und Haarbachtal und trägt damit zum Schutz der vom Aussterben bedrohten Flussperlmuschel bei.

Als Mann der Tat packt er gern auch die unzähligen kleinen notwendigen Naturschutzarbeiten an – seien es anzubringende Nistkästen für Kleinvögel, Pflanzenkartierungen, Monitoring von Orchideenstandorten oder zu kontrollierende Fledermausquartiere.

Auch andere Menschen sensibilisiert er gern für Belange des Naturschutzes, besonders der Vogelwelt. So ist er als Gründungsmitglied des NABU-Regionalverbandes Elstertal auch bei jährlichen Aktionen wie der ‚Stunde der Gartenvögel‘ oder der ‚Stunde der Wintervögel‘ zur Stelle.

Mit seiner aktiven Mitarbeit im ehrenamtlichen Naturschutz verkörpert Wolfgang Weller den Bürgertyp, der in unserer heutigen Zeit mehr denn je gefragt ist: Ein Mensch, der uneigennützig den Schutz unserer natürlichen Ressourcen nach Kräften mitträgt.


Sachsenweit engagieren sich derzeit rund 1100 Männer und Frauen im ehrenamtlichen Naturschutzdienst, 75 im Vogtlandkreis. Sie überwachen und beobachten Schutzgebiete sowie Tier- und Pflanzenarten. Sie kümmern sich um Biotope und führen Artenschutzmaßnahmen durch. Ihre Informationen an die Naturschutzbehörden sind ebenso wertvoll wie ihr Mitarbeiten an Dokumentationen. Machen Sie mit?