Inhalt

Geschützte Gebiete nach Naturschutzrecht

Flora und Fauna sollen sich in bestimmten Gebieten nahezu ungestört von menschlicher Beeinflussung entwickeln können.

Der Flächennaturschutz mit der Ausweisung entsprechender Schutzgebiete verschiedener Kategorien gehört diesbezüglich zu den klassischen Instrumenten im behördlichen Naturschutz.

Neben den nach sächsischem Naturschutzrecht unter Schutz gestellten Gebieten (Foto oben: Naturschutzgebiet Kauschwitzer Heide) zählen die Fauna-Flora-Habitat-Gebiete und die Europäischen Vogelschutzgebiete zu den nach europäischen Richtlinien geschützten Gebieten.

Schutzgebiete im Vogtlandkreis | Anzahl und Ausdehnung

KategorieAnzahlFläche in ha  

Anteil Fläche Vogtlandkreis

Naturschutzgebiet (NSG) 39 3.026,54  2,1 %
Flächennaturdenkmal (FND) 143 319,47 0,2 %
Naturdenkmale (ND) 135

Landschaftsschutzgebiete (LSG) 16 41.842,93  29,6 %
Naturpark 1 47.384,68  33,5 %
Fauna-Flora-Habitat-Gebiete (FFH) 28 6.850,72  4,9 %
Vogelschutz-Gebiete (SPA) 7 9.807.85 6,9 %


Bedeutende Naturschutzgebiete | Auswahl

Unsere Schutzgebiete von mindestens landkreisweiter Bedeutung sind zum Beispiel:

  • Großflächig Magerrasen, Zwergstrauchheiden und Feuchtbiotope
    durch ehemals militärische Nutzung:
    • Naturschutzgebiet 'Großer Weidenteich'
    • Naturschutzgebiet 'Syrau-Kauschwitzer Heide'
  • Wichtiger Biotopverbund an der ehemaligen innerdeutschen Grenze
    • Schutzgebietskomplex 'Grünes Band' | knapp 30 km lang und 740 ha groß
  • Moorschutzgebiete
    • Naturschutzgebiet 'Am alten Floßgraben' bei Hammerbrücke
    • Naturschutzgebiet 'Großer Kranichsee' (grenzübergreifend mit Erzgebirgskreis)
  • Waldschutzgebiete
    • Naturschutzgebiet 'Zauberwald'
    • Naturschutzgebiet 'Brauhauspöhl'
  • Regional bedeutsame Wasservogelbrutgebiete  
    • Naturschutzgebiet 'Waschteich Reuth'
    • Naturschutzgebiet 'Großer Weidenteich'

Landschaftsschutzgebiete und Naturpark| Auswahl

Die umweltverträgliche Erholung in einer vielgestaltigen Natur steht im Naturpark
  • 'Erzgebirge/Vogtland'
im Vordergrund und ebenso in den zahlreichen Landschaftsschutzgebieten (LSG) unserer Region, wie zum Beispiel:
  • 'Oberes Vogtland',
  • 'Görnitztal',
  • 'Burgsteinlandschaft' oder
  • 'Unteres Friesenbachtal'
 Mehr erfahren:

 

Geologische Naturdenkmale | Auswahl

Auch geologisch gibt es im Vogtlandkreis eine Reihe interessanter Objekte.
So zum Beispiel Grauwackenquarzitfelsen wie

  • der Wendelstein in Grünbach,
  • der Rehhübel mit der überkippten Falte bei Grünbach und
  • der Alte Söll in Schöneck.

Diese sind als Naturdenkmal unter Schutz gestellt. Ebenso:

  • der Schneckenstein.

Der Schneckenstein ist der einzige Topasfelsen Europas und stellt ein ganz besonderes Kleinod dar.

Mehr erfahren:

 


Überblick Schutzgebiete im Vogtlandkreis

Impressionen

Kontakt

Ihre Ansprechpartner für den Raum:

Altkreis Auerbach | Altkreis Plauen | Altkreis Reichenbach

Herr Frank Schmiedel

Geschäftsbereich II |Amt für Umwelt |Sachgebiet Naturschutz
Sachbearbeiter Schutzgebiete Arten- u.Biotop-schutz/Eingriffe

Bahnhofstr. 42 – 48
08523 Plauen

Altkreis Klingenthal | Altkreis Oelsnitz

Frau Katja Scheuer-Frommelt

Geschäftsbereich II |Amt für Umwelt |Sachgebiet Naturschutz
Sachbearbeiterin Schutzgebiete Arten- u.Biotop-schutz/Eingriffe

Bahnhofstr. 42– 48
08523 Plauen

Stadt Plauen

Herr Thomas Hallfarth

Geschäftsbereich II | Amt für Umwelt | Sachgebiet Naturschutz
Sachbearbeiter Schutzgebiete u. Handelsrelevanter Artenschutz

Bahnhofstr. 42 – 48
08523 Plauen